Vorteile von Elektroautos

Der Kauf eines neuen Autos ist immer eine schwere Entscheidung, bei der es viel zu beachten gibt. Gerade der Kauf eines Elektroautos ist für viele Menschen neu. Damit Sie wissen, was ein E-Auto Ihnen bieten kann, haben wir für Sie die wichtigsten Elektroauto Vorteile zusammengestellt:

Vorteile von Elektroautos im Überblick

  • Umweltfreundlichkeit
  • Niedrige Kosten (Anschaffungskosten & Betriebskosten)
  • Wartungsarme Technik
  • Fahrspaß

Die Umweltfreundlichkeit

Ein wichtiger Vorteil ist die Umweltfreundlichkeit, denn Elektroautos selber verbrauchen keine fossilen endlichen Rohstoffe und erzeugen an Ort und Stelle keine Abgase. Dabei ist der Grad der Umweltfreundlichkeit noch von der Stromproduktion abhängig. Wird der Strom aus regenerativen Energieformen wie Wind- oder Solarkraft erzeugt, kann das Elektroauto sehr umweltfreundlich sein. Bei Gewinnung durch andere Kraftwerke wie beispielsweise Braun- oder Steinkohlekraftwerke wird deutlich mehr CO² frei und sogar Verbrennungsmotoren erzielen einen höheren Wirkungsgrad. Da aber Deutschland auf die Energiewende setzt, also der Strom in Zukunft nahezu ausschließlich aus erneuerbaren Energien erzeugt werden soll, ergeben sich deutliche Vorteile für das Elektroauto. Zurzeit werden schon ca. 45 % des deutschen Stroms durch erneuerbare Energien erzeugt - und der Anteil steigt stetig.

Pro & Contra: Fakten zur Elektromobilität

Die Zahl der E-Autos, die auf deutschen Straßen unterwegs sind, steigt seit Jahren stetig und erreicht mittlerweile zweistellige Zuwachsraten in jedem Jahr. Kein Wunder: Auch die Bundesregierung setzt konsequent auf die Elektromobilität und plant, dass bis zum Jahr 2030 bis zu 10 Millionen Elektroautos die konventionellen Verbrenner ablösen sollen. Doch wie umweltfreundlich sind Elektrofahrzeuge wirklich?

Um diese Frage beantworten zu können, müssen wir uns zunächst etwas mit der Antriebstechnik von Elektrofahrzeugen beschäftigen. Grundsätzlich funktioniert ein Elektroauto, indem der verbaute Elektromotor die aus dem Strom gewonnene elektrische Energie in mechanische Bewegungsenergie umwandelt. Dem Elektroauto muss also Strom von außen zugeführt werden, der dann den Elektromotor antreibt. Da keine kontinuierliche Stromzufuhr möglich ist, benötigt das Elektroauto einen Akkumulator, mit dem der Strom für den Betrieb gespeichert werden kann. Dieser Akku wiederum lässt sich entweder an einer normalen Haushaltssteckdose oder auch mit einem speziellen Ladegerät immer wieder aufladen.

Als Resultat bleibt festzuhalten: Ein Elektroauto erzeugt keine direkten Emissionen, wie es bei einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor der Fall ist, dafür entstehen die entsprechenden Emissionen extern im Rahmen der Stromerzeugung. Und genau hier entscheidet sich, ob das Fahrzeug wirklich umweltfreundlich unterwegs ist. Es liegt an der Art der Stromerzeugung. Kommt der Strom - wie es hierzulande immer noch üblich ist - zu einem beträchtlichen Teil aus Kernkraftwerken sowie Stein- und Braunkohlekraftwerken, so setzt das Elektrofahrzeug indirekt nicht weniger Abgase frei als ein herkömmliches Fahrzeug mit Verbrennungsmotor. Die Umweltfreundlichkeit tritt erst dann ein, wenn das Fahrzeug mit Strom aus regenerativen Energien betrieben werden kann, also beispielsweise mit Strom aus Wasserkraft oder Windkraft.

Eine Energiewende in Deutschland ist also unbedingt vonnöten, damit das Elektroauto eine einwandfreie Ökobilanz aufweist. Zwar wird der Ausbau der erneuerbaren Energien stetig vorangetrieben, mit etwa 45 % Anteil im Strommix sind wir diesbezüglich jedoch noch längst nicht am Ziel.

Weiterhin muss bedacht werden, dass nicht nur der Betrieb eines Elektroautos Emissionen verursacht, sondern auch dessen Herstellung und die Entsorgung. Somit sind auch der Energieaufwand bezüglich der Produktion, die Langlebigkeit der Fahrzeuge und die Möglichkeiten des umweltfreundlichen Recyclings wichtige Faktoren, die darüber bestimmen, welche Umweltbilanz das Fahrzeug letztendlich wirklich aufweist. Ein Thema, das an jedem Stammtisch eine heiße Diskussion auslöst.

Wir haben also gelernt, dass es ein Elektroauto völlig ohne Emissionen auch zukünftig nicht geben wird. Doch die diesbezüglichen Weichen sind gestellt und die Ökobilanz von Stromern verbessert sich stetig. Abgesehen davon weist ein Elektroauto gegenüber Verbrennern auch jetzt schon handfeste Vorteile auf, die wir im Folgenden etwas näher beleuchten möchten.

Die Vorteile von Elektroautos - unabhängig von der Energiebilanz

Die Kosten

Elektroautos sind für bis zu 10 Jahre von der Kfz-Steuer befreit. Dies wurde bereits im Jahr 2012 von der Bundesregierung beschlossen und gilt heute immer noch. Des Weiteren zahlt man für ein Elektroauto relativ niedrige Versicherungsbeiträge. Auch die Kosten für die Wartung sind niedriger einzustufen als die eines herkömmlichen Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor, denn Elektroautos sind technisch deutlich einfacher aufgebaut.

Der hohe Fahrspaßfaktor

Durch ein hohes Drehmoment können Elektromotoren schnell beschleunigt werden. Sie ermöglichen außerdem geräuscharmes Fahren und verursachen keinen Gestank wie Verbrennungsmotoren.

Die einfache Technik

Elektroautos und vor allem deren Antriebseinheit, der Elektromotor, sind wesentlich einfacher aufgebaut als Verbrennungsmotoren und damit gleichzeitig weniger wartungsintensiv. Man benötigt kein Getriebe, keine Kupplung oder aufwendige Motorsteuerungen. Dazu kommt, dass Elektromotoren einen deutlich höheren Wirkungsgrad haben als Verbrennungsmotoren. Der Wirkungsgrad senkt sich jedoch durch die Produktion des Stroms, da Kraftwerke zur Stromgewinnung weniger effizient arbeiten.

Elektroautos sind leise

Viele Menschen empfinden es als sehr angenehm, dass ein Elektroauto nahezu lautlos unterwegs ist. Lediglich ein leises Surren des Elektromotors sowie die Abrollgeräusche der Reifen sind beim Fahren zu hören.

Fazit: Vorteile eines Elektroautos

Der große Vorteil bei Elektroautos ist ganz klar die Umweltfreundlichkeit, die in naher Zukunft durch die Umstellung auf regenerative Energien noch deutlich vergrößert werden dürfte. Hinzu kommen davon unabhängige Vorteile wie die einfache Technik und der dadurch geringe Wartungsaufwand und der hohe Fahrspaßfaktor. Wann das keine Argumente bzw. Gründe sind, sich einen Stromer zuzulegen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

menuchevron-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram